gedanken und träume

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* mehr
     Beerdigung
     Realität

* Letztes Feedback
   4.12.16 14:15
    9UhSPS ilsysmfirzwa, [u






Im Beatschuppen und im Rausch

Im Rausch betrete ich den Club. Die Lichter machen mich verrückt. Meine Wahrnehmung ist im Keller.

Ich lasse die Musik auf mich wirken und fange an mit tanzen.

Men Körper macht was er will. Ich kann ihn nicht mehr halten.

Stundenlang getanzt, doch den Schmerz in meinem Beinen merkte ich bis jetzt noch nicht. Das Koks hat mal wieder seine Wirkung getan.

Koks,Teile und Liquid alles meine Freunde an diesem Abend.Sie machen mich verrückt,aber auf positive Art und Weise.

Ich liebe und lebe sie!

1.6.09 18:35


Abendröte

Langsam überkommt das Tagesende. Sehe aus dem Fenster.

Berge getaucht im roten Licht. Sie werfen Schatten ins Tal.

Ein Kribbeln überkommt mich. Die Schönheit berauscht mich. Sitze da und geniesse.

29.5.09 21:48


Tonkunst

Musiknoten aus denen sich wunderbare Melodien bilden.

Lassen mich schweben.

Machen mich glücklich.

Das Gefühl der Freiheit.

Mein Herz pumpt im Takt der Musik, schneller und mal langsamer.

Aller Stress und die ganze Hektik verschwindet.

Lässt mich tanzen.

Sorgenfrei und Sorgenlos.

Freudestrahlend und begeistert.

Einfach geniessen und tanzen.

29.5.09 21:13


Fantasiegebilde

Eine Fiktion die meinem Idealbild entsprechen soll. Ein Blendwerk voller Illusionen.

Doch ich lebe es trotzdem gottergeben und voller Sehnsucht.

Ich nehme Quartier darin.

 

27.5.09 16:28


Kann man sich allein fühlen?

Kann man sich allein fühlen, auch wenn man es nicht ist?

Kann man sterben wollen, auch wenn die Idee absurd ist?

Irre umher und finde keinen Ausweg. Verlaufen in einem Labyrinth.

Bin zu schwach... zu schwach um den richtigen Weg zu finden.

Denn mich verfolgt die Schuld. Ich soll sie tragen, obwohl ich dafür nicht geschaffen bin.

Finde keinen Ausweg und fühle mich allein.

26.5.09 17:45


gedanken im regen

Sehe wie der Regen auf den Boden prasselt... dunkle, schwere Wolken im Himmel. Kann nichts sehen... Tränen verschleiern meinen Blick. Fühle mich allein und verlassen.

Bunte Regenschirme tanzen durch den Regen. Menschen die flüchten wollen. Sie flüchten vor dem Regen, ich aber vor der Realität. will alles vergessen.. in meinen Kopf absolute Leere.

26.5.09 17:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung